Abschliessender Heimsieg gegen Herisau

Herren 1 Erstellt von dw

Obwohl die Bülacher bereits vor der letzten Partie als Qualifikationssieger feststanden, gaben sie sich zu Hause gegen Herisau keine Blösse und gewannen mit 8:6. Der Gegner im nun folgenden Viertelfinal wird Floorball Uri heissen.

Alle Playoffplätze waren schon vor dem abschliessenden Spiel der Qualifikation bezogen. In der Begegnungen mit dem fünftplatzierten Herisau konnte sich Qualifikationssieger Bülach vor den Playoffs nochmals einem Härtetest unterziehen. Die Appenzeller schafften die Playoff-Qualifikation gewohnt souverän. Ihre Stärken sind seit Jahren unverändert: Die Zweikämpfe werden kompromisslos geführt, die Kontor schnörkellos vorgetragen. Gewährt man ihnen zu viel Platz, rächt sich das in der Regel unverzüglich. So dürfte in der heutigen Partie in erster Linie die Bülach Defensive geprüft werden. Auch war zu erwarten, dass Herisau nochmals alles in die Waagschale werfen wird, ging es doch im Fernduell gegen die Red Devils noch um die Verteidigung des fünften Tabellenrangs.

Der bessere Start gelang den Gästen, die bereits in der ersten Minute einen Konter mit einem Direktschuss von Conzett erfolgreich abschliessen konnten. In der dritten Minute erbte Nico Derungs den Ball nach einem Abschluss von Simon Klingler und legte diesen in die Mitte, wo Christoph Meier flach zum Ausgleich einschoss. Und nachdem Dominik Müller in der siebten Minute einen schön herausgespielten Angriff verwertete, lagen die Bülacher erstmals in Führung. Diese bauten sie in der 10. Minute aus, denn kurz nach Ablauf einer Gästestrafe traf Simon Klingler ins Eck. Allerdings verkürzte Herisau nach einem Pass in den Slot mit einem Ablenker von Meier nur eine halbe Minute später wieder. Und mit einem Volleyabschluss von Schmid nach einem halbhohen Querpass trafen die Gäste in der 16. Minute zum 3:3-Pausenstand.

Kurz nach der Pause schob Simon Klingler den Ball aus dem Slot knapp am Gehäuse vorbei. Aber drei Minuten später legte er von der rechten Bandenseite in die Mitte, wo Christoph Meier den Torhüter backhand überlistete. Diese Führung bauten die Bülacher in der 29. Minute mit einer Freischlagvariante aus, dabei fand schliesslich Dominik Müller auf der linken Seite Yannic Matzinger, der unbedrängt zum 5:3 einschoss. Herisau war in dieser Phase dem Druck nicht ganz gewachsen, wodurch Fehlpässe resultierten. Den ersten kapitalen Fehlpass in den eigenen Slot setzte Marcel Stutz in der 30. Minute noch daneben, aber den nächsten Fehlpass in den Slot eine Minute später legte Nico Derungs auf Simon Klingler ab, der aus spitzem Winkel auf 6:3 erhöhte. Mit einem sehenswerten Schuss unter die Latte verkürzte von Allmen für Herisau in der 37. Minute alledings wieder auf 6:4.

Es kam nochmals etwas Spannung in die Partie zurück, als Zähnler die Appenzeller in der 43. Minute mit einem Direktschuss nach einem Konter auf 6:5 heranbrachte. Das Heimteam konnte jedoch reagieren und nur eine Minute später fand Simon Klingler nach einem langen Pass der linken Banden entlang, den alleine in der Mitte aufgerückten Nico Derungs, der das Resultat auf 7:5 stellte. In der 48. Minute legte Simon Klingler den Ball nach einem hohen Diagonalpass zurück auf Sven Gisiger, der aus der Drehung auf 8:5 erhöhte. Die Gäste hatten in der Folge ihre grösste Druckphase, als sie ab der 58. Minute den Torhüter durch einen sechsten Feldspieler ersetzten. Doch zu mehr als dem 8:6 durch Brunner nach einem Rückpass reichte es nicht mehr.

Die Bülacher holten sie somit auch gegen Herisau einen über weite Strecken souveränen Sieg und schliessen die Qualifikation mit fünf Punkten Vorsprung als Tabellenerster ab. Der Gegner von Bülach im Viertelfinal wird Floorball Uri heissen. Ein unangenehmer Gegner, überzeugte der Aufsteiger doch bis anhin mit seiner kämpferischen Spielweise. Der Auftakt in den Viertelfinal erfolgt bereits am kommenden Samstag um 17:30 Uhr in der Hirslen.

Herren 1. Liga GF – Gruppe 2
22. Runde

Bülach Floorball

8:6

UHC Herisau

3:3 3:1 2:2

Son, 04.02.2024, 17:00 Uhr

Sporthalle Hirslen, Bülach

Schiedsrichter

Roland Brändle
Andreas Manser

Zuschauer

214

Link

60:00

3

58:30

21 Marcel Brunner
91 Andreas Zwicker

8:6

EQ gleiche Spieleranzahl

47:28

45 Sven Gisiger
67 Simon Klingler

8:5

EQ gleiche Spieleranzahl

43:35

3 Nico Derungs
67 Simon Klingler

7:5

EQ gleiche Spieleranzahl

42:43

18 Fabian Zähnler
9 Lukas Stucki

6:5

EQ gleiche Spieleranzahl

40:00

3

40:00

2

37:51

8 Dominik Müller
2' Sperren

Sperren

36:53

52 Raphael von Allmen
20 Patrick Frischknecht

6:4

EQ gleiche Spieleranzahl

30:44

67 Simon Klingler
3 Nico Derungs

6:3

EQ gleiche Spieleranzahl

28:38

12 Yannic Matzinger
8 Dominik Müller

5:3

EQ gleiche Spieleranzahl

23:51

25 Christoph Meier
67 Simon Klingler

4:3

EQ gleiche Spieleranzahl

20:00

2

20:00

1

15:17

34 Aurel Schmid
87 Joel Conzett

3:3

EQ gleiche Spieleranzahl

11:39

9 Samuel Müller
2' Stockschlag

Stockschlag

10:05

15 Stefan Meier
87 Joel Conzett

3:2

EQ gleiche Spieleranzahl

09:34

67 Simon Klingler
25 Christoph Meier

3:1

EQ gleiche Spieleranzahl

07:29

18 Fabian Zähnler
2' Wechselfehler

Wechselfehler

06:25

8 Dominik Müller
9 Samuel Müller

2:1

EQ gleiche Spieleranzahl

02:43

25 Christoph Meier
3 Nico Derungs

1:1

EQ gleiche Spieleranzahl

00:28

87 Joel Conzett
91 Andreas Zwicker

0:1

EQ gleiche Spieleranzahl

00:00

1